Fränkisches Seenland

RömerMuseum und Bayerisches Limes-Informationszentrum Weißenburg

RömerMuseum Weißenburg

Bei einem germanischen Überfall in den 250er Jahren n. Chr. wurde der „Weißenburger Schatz“, einer der prächtigsten Verwahrfunde in Deutschland, in der Nähe der Thermen vergraben. Erst 1979 wurde der Schatz wieder entdeckt. Nach dem Erwerb durch den Freistaat Bayern (1980) wurde das RömerMuseum als Zweigmuseum der Archäologischen Staatssammlung München gegründet und 1983 eröffnet. Seitdem glänzt hier der Weißenburger Römerschatz, darunter 17 in Qualität und Erhaltungszustand einzigartige Götterfiguren sowie Votivtafeln, Gefäße aus dem sakralen Bereich, Alltagsgegenstände und Paradeausrüstungsteile. Nach umfangreichen Umbaumaßnahmen, einer zweijährigen Schließung und einer Neukonzeption der Ausstellung wurde das RömerMuseum im März 2017 neu eröffnet. Neben dem Schatzfund wird in der neuen Ausstellung das Leben am Limes dem Besucher näher gebracht. So wird neben dem gegenseitigen Kulturaustausch zwischen Römern und Germanen auch das alltägliche Leben der Soldaten im Kastell und das der Händler und Familienangehörigen im Lagerdorf präsentiert.

Barrierefreiheit: Das neue RömerMuseum Weißenburg ist nach Sanierung und Umbau barrierefrei. Ein Fahrstuhl bietet einfachen Zugang zu allen Stockwerken der Ausstellung. Die Ausstellung ist derart gestaltet, dass sie mühelos mit dem Rollstuhl zu erkunden ist und die Vitrinen hängen in einer Höhe, die es auch Rollstuhlfahrern ermöglicht, die Ausstellungsstücke in Augenschein zu nehmen. Eine behindertengerechte Toilette im Erdgeschoss wurde ebenfalls eingebaut.

Öffnungszeiten: 15. März bis 30. Dezember, täglich 10.00-17.00. Heilig Abend, 1. und 2. Weihnachtsfeiertag sowie an Silvester geschlossen. Januar bis 14. März geschlossen.



Bayerisches Limes-Informationszentrum

Im Bayerischen Limes-Informationszentrum erfahren die Besucher alles Wissenswerte zum UNESCO-Welterbe „Grenzen des Römischen Reiches“ in Bayern. Informationen zu den Kastellen und den am Limes stationierten Truppen erläutern die Situation an der Grenze vor 1800 Jahren und bietet somit einen idealen Start zur Erkundung des Welterbes Limes. Die Nachbildungen von römischer Soldatenausrüstung dürfen ausdrücklich angefasst und ausprobiert werden.

Barrierefreiheit: Das Bayerische Limes-Informationszentrum befindet sich im Erdgeschoss des RömerMuseums. Es ist ebenerdig und mit dem Rollstuhl zu erkunden. Eine behindertengerechte Toilette ist ebenfalls vorhanden.
Öffnungszeiten: 15. März bis 30. Dezember, täglich 10.00-17.00. Heilig Abend, 1. und 2. Weihnachtsfeiertag sowie an Silvester geschlossen. Januar bis 14. März geschlossen.


 

©Museen Weißenburg/H. Jotz-Munique

RömerMuseum Weißenburg

©Museen Weißenburg/H. Jotz-Munique

Bayerisches Limes-Informationszentrum Weißenburg

  • Rollstuhlfahrer
  • geheingeschränkte Personen
  • Lernbehinderte
  • Familien mit kleinen Kindern
  • Senioren

Kontakt

RömerMuseum und Bayerisches Limes-Informationszentrum Weißenburg
Martin-Luther-Platz 3
91781 Weißenburg i. Bay.

Telefon: 09141 907-189
Telefax: 09141 907-124


Weitere Aktivitäten